zur Homepage
Benutzerdefinierte Suche

 



"Pegida"-Demo: Demonstranten im Interview zur Islamisierung Deutschlands.





16/12/2014 - Berlin ( Deutschland ) - Der Journalist Sven Thomson von Phoenix konnte in Bonn ein paar Demonstranten zum Thema "Islamisierung Deutschlands" Interviews, anbei ein paar Auszüge bzw. Antworten der "Pegida" Demonstranten:

"Unter Islamisierung verstehen ich eine immer weitere Tendenz in unsere Werte und Traditionen einzugreifen, Im Islam steckt bereits der Trennt zur Erweiterung, wir öffnen dem Islam Tür und Tür".

In einer Talkshow wurde behauptet das es höchstens 100 Frauen in ganz Deutschland gibt die verschleiert herumlaufen, gehen sie mal zwei Stunden nach Bad Godesberg dann ist das schon wiederlegt! Hier in Muffendorf soll wegen der Flüchtlingsproblematik schon gar kein Weihnachtsbaum mehr aufgestellt werden.

In den Städten ist die Islamisierung bereits soweit fortgeschritten das die Menschen bereits fortziehen! Wir geben immer nach, weil wir denken das die andere Seite genauso demokratisch denkt wie wir, das tun sie aber nicht! Ein gläubiger Muslim kann nicht demokratisch sein! Solange der Islam keine Macht hat ordnet er sich unter!

Wir sind nicht das Sozialamt der ganzen Welt. Wir haben 300 000 Sindi und Roma in Deutschland die auf Harz4 angewiesen sind und von diesem Staat leben, das kostet Milliarden und die können nie intigriert werden. Das kann nicht sein das die arbeitende Bevölkerung immer mehr Schuftet und immer weniger Rente bekommt.

Viele Muslime mögen das Land und wir mögen die Muslime aber wir mögen keine Islamisierung! Muslime und Islamisierung sind zwei paar verschiedene Schuhe! Weswegen jetzt die Demos gegen die Islamisierung? 1970 gab es drei Muschen jetzt gibt es 3000 Muschen! 

Partnerseiten : Häuser Galerie auf Facebook | Hausgarten | haus-selbstgebaut | bauzentrum24 | auftrago | 1a-work | YouTube | Baurecht | Hausverwaltung| the-newstime.com | Immobilie