zur Homepage
Benutzerdefinierte Suche

 



Spiegel & Bild die medialen Pegida Förderer





06/01/2015 - Berlin ( Deutschland ) - Die Pegida Bewegung schaffte es wieder in der ersten Woche des neuen Jahres ihrer "Spaziergänge" mit mehr als 18000 Menschen allein in Dresden zu Mobilisieren.
In den anderen Städten wie z.B. in Köln oder München hat sich die Anzahl der Befürworter der Pegida-Bewegung in Grenzen gehalten. Die Gegendemonstranten hingegen haben dank medialer und politischer Dauerwerbung regen Zulauf bekommen.

Was die Medien und Politik jetzt nur zu gerne vergessen wollen ist, das es Zeitungen oder Zeitschriften wie z.B. die BILD und der Spiegel waren, die die Pegida Bewegung jahrelang maßgeblich mit "Argumenten" gefüttert haben. Davon will nur heute keiner der Verlage mehr etwas davon wissen!

Auch das Vorgaukeln, das alle Menschen die nach Europa strömen, seien nur Doktoren, Professoren, Ingenieure oder best ausgebildete Arbeitskräfte auf die alle nur gewartet haben trägt sicherlich nicht zur sachlichen Aufarbeitung der Pegida-Bewegung bei. Natürlich ist es verständlich das die Talkshow-Millionäre in Funk und Fernsehen das Gefühl haben das die Welt doch in Ordnung sei, sie Bewegen sich ja auch in ganz anderen Kreisen als der Otto-Normalbürger! Tatsache ist das die Kriminalstatistiken der einzelnen Bundesländer eine ganz andere Sprache sprechen.

Mit der zunehmenden Ausgrenzung von tausenden von Menschen die sich zurecht von den Medien und der Politik falsch verstanden fühlen wird man die Pegida-Bewegung sicherlich nicht in die Knie zwingen. Im übrigen sollten sogar den alten Medien klar sein, das man 18 000 friedliche Demonstranten nicht als Rechtsradikale abzustempeln kann und sollte. Je länger die Medien und die Politik die Pegida-Bewegung in die rechte Ecke drängen desto mehr Rechte werden dadurch produziert aber wer weis vielleicht ist ja genau das was die alten Medien wollen. -Detlef E. Friedrich- 

Partnerseiten : Häuser Galerie auf Facebook | Hausgarten | haus-selbstgebaut | bauzentrum24 | auftrago | 1a-work | YouTube | Baurecht | Hausverwaltung| the-newstime.com | Immobilie