zur Homepage
Benutzerdefinierte Suche

Banken und Vertrauen!



Banken reden gerne von Vertrauen nachdem sie ihre Gelder auf den internationalen Finanzmärkten verspielt haben! Wie es aber zum Teil mit dem Vertrauen steht, das Kunden einer Bank schenken, steht auf einen anderen Blatt. Die HypoVereinsbank hat recht Eindrucksvoll zur Schau gestellt das das eine mit dem anderen recht wenig zu tun hat. So hat die HypoVereinsbank laut übereinstimmenden Medienberichten erst im April 08 - um die 140 000 ihrer Kunden mehr oder weniger, das Vertrauen entzogen.



extra 3 - Die deutsche Durchschnittsfamilie: Commerzbank 

Die Kunden hatten der HypoVereinsbank das Vertrauen geschenkt und Kredite bei der Bank im Gesamtwert von mehreren Milliarden € abgeschlossen. Zwar wurden diese Kredite in der Regel immer pünktlich bedient aber da die HypoVereinsbank der Ansicht war, dass diese zu wenig Gewinne erwirtschaften würden, möchte man sich kurzer Hand von diesen Krediten trennen.

Ein Grossteil der Kunden die der HypoVereinsbank das Vertrauen geschenkt hatten, wurden nicht nur enttäuscht und mussten sich andere Banken suchen, sondern gerieten teilweise in enorme Schwierigkeiten. Wie groß die Zahl der Kunden ist, die der HypoVereinsbank das Vertrauen geschenkt hatten und Enttäuscht wurden, kann noch nicht konkret beziffert werden.

Banken sollten sich auf ihre Kerngeschäfte z.B. Mittelstandsunternehmen, Privatkundengeschäfte konzentrieren, mit diesem Geschäft ist jede Bank groß geworden und nicht mit dem Rumspielen auf den internationalen Finanzmärkten. Banken sollten wissen das Kunden nicht nur dazu da sind Versicherungen, Fondsverträge usw. ab zu schlissen - kurzum nicht nur als Kuh die man melken kann wie man möchte - zu sehen, sondern den Kunden als Partner sehen den man fair Betreuen sollte. Schließlich sind die Banken jetzt wieder mal auf den Kunden angewiesen, der über seine Steuergelder dafür sorgt das die Banken nicht umfallen wie die Mucken.

>> Tipp: Fragen Sie doch mal Ihren Verkäufer in der Bank weswegen die Banken ohne die Unterstützung des Staates jetzt Pleite gehen würden, wenn sie doch so gute Anlageprodukte haben die Sie als Kunde kaufen sollen ?

>> Deutscher Steuerzahler bezahlt für Banken 80 000 000 000,- € (80 Milliarden) gegen Aktienpa. bürgt für 400 000 000 000,- € (400 Milliarden) und stellt Risikokapital in der Höhe von 20 000 000 000,- € (20 Milliarden) zu Verfügung. Der Bundeshaushalt lieg 2009 bei um die 290 000 000 000,- € (290 Milliarden)! Übrigens für die Entlastung der Bürger hat die CDU/CSU SPD geführte Regierung steht’s beteuert kein Geld übrig zu haben!

Text: Detlef E. Friedrich - Video extra 3 - Die deutsche Durchschnittsfamilie: Commerzbank

Partnerseiten : Häuser Galerie auf Facebook | Hausgarten | haus-selbstgebaut | bauzentrum24 | auftrago | 1a-work | YouTube | Baurecht | Hausverwaltung| the-newstime.com | Immobilie