zur Homepage
Benutzerdefinierte Suche

 



Berliner Zoll geht gegen Produktpiraten auf der IFA in Berlin vor.



05/08/2012 - Berlin ( Deutschland ) -
Beamte des Berliner Zolles habe am Montag und Dienstag auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin mehrere asiatische Austeller durchsucht.

Alleine am Montag sollen bis zu 40 Beamte im Einsatz gewesen sein um Patent- und Lizenzverstöße auf der IFA zu ahnden.

So sollen laut den Zollfahndungsamtes Berlin mehrere Elektrogeräte ohne erforderliche Lizensen aufgenommen und dokumentiert worden sein.

Weiterhin wurden zahlreiche Prospekte beschlagnahmt, da auch das Bewerben von Geräten für die die Unternehmen keine Lizens haben verboten ist.

Zwar konnte der Zoll die Stände auf der IFA die gegen Lizensen verstossen haben nicht schließen aber den Unternehmen drohen nun Anklagen und Vertriebsverbote in Europa.

“Wir haben genau dokumentiert, welche Unternehmen sich nicht an gesetzliche Regeln halten”, sagte Norbert Scheithauer, Sprecher der Berliner Zollfahndung, der Rheinischen Post. “Über die Strafen müssen nun die Gerichte entscheiden.”  

Partnerseiten : Häuser Galerie auf Facebook | Hausgarten | haus-selbstgebaut | bauzentrum24 | auftrago | 1a-work | YouTube | Baurecht | Hausverwaltung| the-newstime.com | Immobilie