zur Homepage
Benutzerdefinierte Suche

Billige Eigenheime in Mexico



Unbeeindruckt von der US-Immobilienkrise packt eine neue gesellschaftliche Mittelschicht in Mexiko, wie auch in anderen Schwellenländern, ihre Siebensachen und zieht um ins eigene Haus.
Um "Low Budget"-Eigenheime - ab einem Kaufpreis von 15.000 US-Dollar ist in den letzten Jahren ein riesiger Boom entstanden. Bis zu 300 Häuser täglich (!!) baut etwa der mexikanische Marktführer HOMEX derzeit im ganzen Land und kann die Nachfrage kaum decken.


Ordentlicher Komfort zu niedrigsten Preisen so in etwa lautet die Erfolgsformel
, die man schon vom indischen TATA-Volksauto kennt. Doch die mexikanischen Hausentwickler haben noch weiter reichende Ideen in der Schublade: Weil der Staat zu zahlungsschwach ist, liefern sie inzwischen auch die Infrastruktur zu ihren Neubauten: Straßen, Parks, Sportplätze, Gemeindehäuser ... Ein Konzept, für das es Märkte offenbar auch in anderen Ländern gibt: Kürzlich erst schloss HOMEX Vertriebspartnerschaften in Indien und Ägypten.
Quelle : Text & Video DW-TV



Mehr Infos zum Thema Fertighäuser, Massivhäuser und Haus selber bauen finden Sie auch bei guenstig-leben-bauen.de auf den entsprechenden Unterseiten.

Partnerseiten : Häuser Galerie auf Facebook | Hausgarten | haus-selbstgebaut | bauzentrum24 | auftrago | 1a-work | YouTube | Baurecht | Hausverwaltung| the-newstime.com | Immobilie