zur Homepage
Benutzerdefinierte Suche

 



Der Bürgermeister berät!



Für alle Optimisten, die an das Gute im Menschen glauben, sei kurz folgende Realsatire erzählt: Der mir bekannte Bauinteressent B. geht zum mir bekannten Bürgermeister F. der kleinen Gemeinde W., die aus eigenen Beständen im neuen Baugebiet Baugrundstücke verkauft.

Bauinteressent B. fragt: Herr Bürgermeister, was darf ich denn auf diesem Grundstück bauen?
Bürgermeister F.: Ach, auf diesem Grundstück gilt „Freie Bauweise“.

Nach so positiver Auskunft von so hoher Stelle entschließt sich B. zum Kauf, schließt einen Notarvertrag und bezahlt die Kaufsumme an die Gemeinde. Der Schock kommt nach dem Gespräch mit seinem Architekten S.: Der eröffnet ihm, dass er soeben ein Grundstück für ein neun Meter breites, eingeschossiges Reihenmittelhaus erworben hat!

Wegen der nahen ICE-Strecke darf er überdies auf einer Seite des Hauses keine Aufenthaltsräume anordnen. Für die wesentlichen Fenster bleibt ihm von vier Seiten des Hauses genau eine! Das war’s dann mit dem Traumhaus..


Alles klar? Weitere Themenwünsche? Ihr Architekt - Raymond Scholz

Partnerseiten : Häuser Galerie auf Facebook | Hausgarten | haus-selbstgebaut | bauzentrum24 | auftrago | 1a-work | YouTube | Baurecht | Hausverwaltung| the-newstime.com | Immobilie