zur Homepage
Benutzerdefinierte Suche







Die Bankenauskunft Ihre Fragen



Mark F. aus Berlin ( Frage wurde zusammengefasst ):


Den HRE Aktionäre sollen wir jetzt auch noch ihre Aktien vergolden, kann uns den jeder Betrügen wie er will wo ist der Rechtsstaat wenn man in braucht ?



Antwort:


Das Management der HRE hat es  über ein SPD geführtes Finanzministerium geschafft , den Steuerzahler soweit in die Haftung zu nehmen das nur noch eine Verstaatlichung der HRE verhindern kann, dass die mehr als hundert Milliarden Euro an Bürgschaften die man der HRE gegeben hat zur Zahlung fällig werden.
Die Commerzbank AG die ebenfalls ohne Steuergelder faktisch Pleite währe und als sie einen Gesamtwert von nur um die 3,6 Milliarden Euro hatte wurde sie mit mehr als um die 18,0 Milliarden Euro ( nettes Video hierzu finden Sie hier - Banken und Vertrauen - )  vom Steuerzahler geredet.
Der Unterschied liegt nun darin: Die Aktionäre und  Spekulanten  der Commerzbank AG werden vermutlich lang/kurzfristig gesehen von der durch Steuergelder bezahlter Rettung der Commerzbank profitieren ( Wertsteigerung der Aktie, Dividenden, Zertifikate, Genussscheine usw. ).
Die Aktionäre der HRE beanspruchen für sich das gleiche Recht, auch sie möchten langfristig gesehen wieder an der Aktie verdienen.  Gleiches Recht für alle.
Ich befürchte das auch wir  hier wieder ein paar Milliarden an die Aktionäre der HRE bezahlen dürfen.
Eine Regierung die an ihre Bürger gedacht hätte und nicht an die Lobbyisten in den Pleitebanken, hätte das Insolvenzrecht geändert um Pleitebanken wie die z.B. HRE und Commerzbank mit einer geordneten Insolvenz  herunter fahren zu können. Wie gesagt eine Regierung die an die Steuerzahlen denken würde.





Silke L aus Freising:


Vermutlich finden sie auch noch was gutes an den Bonizahlungen ?



Antwort:


Eigentlich nicht, nein. Nur das wir uns richtig verstehen Silke wir stehen beide auf der gleichen Seite. Naja allerdings wenn man genau hinschaut. Der Manager einer Bank schafft es, trotz das seine Bank die er derzeit mal als Vorstandsvorsitzender vertritt und in den Sand gesetzt hat, dem Finanzminister scheinbar unendlich viele Milliarden von unseren Steuergeldern heraus zu leiern. Benötigt hat er dafür nur zwei Dinge  A) Ein Wort - Systemrelevant - und B) Die Top Nachrichtenvorleser des Landes über Jahre hinweg mit völlig überzogenen Honoraren für ihre Auftritte bei Veranstaltungen einer Bank, bei Laune zu halten.
Das muss man erst mal schaffen ! Aus der Sichtweise  eines Bankers hat ein solcher Manager eine saftige Boni verdient !
Als Vergleich:
Du  hast eine Immobilie die Sanierungsbedürftig ist und so um die 100 000,- €  wert sein soll und nun bekommst Du von Deiner  Bank eine Grundschuld von 1 000 000,- € eingetragen und das Geld ausgezahlt.  Das ist faktisch nicht möglich sagst Du, tja Silke die Manager in ihren Bankhäusern haben das geschafft. 


Weitere Fragen beantworte ich gerne in kürze bitte gedulten Sie sich noch etwas, danke.



 Gerne können Sie ihre Fragen stellen unter info(at)guenstig-leben-bauen.de .







Partnerseiten : Häuser Galerie auf Facebook | Hausgarten | haus-selbstgebaut | bauzentrum24 | auftrago | 1a-work | YouTube | Baurecht | Hausverwaltung| the-newstime.com | Immobilie