zur Homepage
Benutzerdefinierte Suche

Afghanistan - die NATO im Krieg gegen den Terror!



03.08.2008 - Afghanistan - die Nato im Krieg gegen den Terror. Die kanadischen Soldaten begleiten afghanischen Soldaten, die sie selbst ausgebildet haben, bei Kampfeinsätzen in Afghanistan:

Video 1: Kanadische M777 Haubitzen unterstützen die Nato Bodentruppen mit schwerer Artillerie.
Video 2: US-Tuppen erwidern das Feuer nachdem ihr Camp unter Beschuss geriet!

Ziel dieser Einsätze ist es Taliban Stellungen auf zu spüren und aus zu schalten. Mit eines der Hauptziele ist es zu verhindern das sich Terrorzellen / Ausbildungslager in den von den Taliban besetzten Gebieten bilden können. Das aufspüren der Taliban Stellungen gestaltet sich als sehr schwierig, in der Regel kommen die Nato Truppen erst mal unter Beschuss, die Taliban Stellung ist somit erkannt und kann bekämpft werden.

Eines der Gründe weswegen die kanadische Armee auch schwere Kampfpanzer vom Typ Leopard 2 einsetzt. Mit dem schweren Kampfpanzer können die kanadischen Truppen die Kämpfer der Taliban auf Abstand halten und bekämpfen. Die dänische Armee setzt die Panzerhaupitze 2000 die Feuergeschwindigkeit und die Beweglichkeit der Panzerhaupitze ist um einiges höher als die der Artillerie - Geschützen die von den kanadischen und amerikanischen Soldaten eingesetzt werden. Die Taliban beschießt regelmäßig die Stellungen der NATO-Truppen mit Mörsern und Raketenwerfern, das Feuer wird in der Regel sofort von der NATO mit schwerer Artillerie und schweren Mörsern erwidert und falls notwendig wird die Luftwaffe / Kampfhubschrauber zur Unterstützung angefordert.

Die Allierten setzen hierbei den Kampfjet F-16, der von den USA und Dänemark bevorzugt eingesetzt wird, mit grossen Erfolg ein. Mit den an Bord befindlichen Leaser gelenkten Bomben, können die Bodenziele Zielgeau bekämpft werden. Aber auch die Aufklärungsfotos der Recce-Tornados (Bundesluftwaffe) tragen maßgeblich dazu bei, das eine Feindaufklärung vor den ersten Schusswechsel erfolgen kann und die Mörserstellungen der Taliban ausfindig gemacht werden können. Der Einsatz der Luftwaffe wurde nochmals um ein Jahr verlängert (bis Herbst 2009 verlängert). Da die Nato weiterhin die Aufklärungsfotos der Luftwaffe benötigt um sich gegen Taliban angriffe besser verteidigen zu können. Seit dem 01.Juli.08 übernimmt die Bundeswehr mit einer 200 Mann starken und gut bewaffneten Einheit die schnelle Eingreiftruppe (QRF: Quick Reaction Force) im Norden Afghanistan. Die QRF hat die Aufgabe sofort mit den zu Verfügung stehenden militärischen Möglichkeiten Bündnispartner zu Unterstützen. Das Bundeswehrmandat wurde im Oktober 08 vom Bundestag von derzeit 3500 Soldaten auf 4500 Soldaten auf gestockt. Das Mandat wurde bis Herbst 2009 verlängert.

Nachtrag 12.07.09
-
Unternehmen "Strike of the Sword" nennt die NATO die seit dem 2. Juli laufende Großoffensive gegen die Taliban in Afghanistan. Bei der Offensive sind mehrer tausend U.S. Marines im im Kampfeinsatz, die Offensive ist die größte Militäroffensive in Afghanistan seit dem Abzug der Sowjetischen Truppen 1889. Das Video zeigt die U.S. Marine Fox Company 2 Bataillon bei Patrolien in Afghanistan in der Provinz Sorhduz. Das Video wurde von NATO TV bereitgestellt.
Autor: Detlef E. Friedrich

Partnerseiten : Häuser Galerie auf Facebook | Hausgarten | haus-selbstgebaut | bauzentrum24 | auftrago | 1a-work | YouTube | Baurecht | Hausverwaltung| the-newstime.com | Immobilie