zur Homepage
Benutzerdefinierte Suche

Marschflugkörper - Cruise Missile - die nächste Generation !



Marschflugkörper sind selbstfliegende ( mit eigenen Antrieb ) Bomben, die von Flugzeugen ( z.B. B-52 ), U-Booten ( Los Angeles-Klasse ), Kriegsschiffen und von Land gestützten Vorrichtungen aus in Marsch gesetzt werden können.

Der erste Marschflugkörper war zweifelsohne die Fieseler Fi 103-V1-Rakete der Wehrmacht, die im zweiten Weltkrieg gegen England eingesetzt wurden. Zur damaligen Zeit wahr man allerdings schon glücklich darüber, eine Stadt überhaupt treffen zu können.

Die heutigen Marschflugkörper werden über Sateliten gesteuert und können exakt ins Ziel gelenkt werden. Marschflugkörper können bis zu einer Tone Sprengstoff mit sich führen, dabei spielt es keine rolle ob es sich um nucleare, biologische oder chemische Kampfstoffe handelt. Ihre geringe Flughöhe und grösse machen es für den Gegner fast unmöglich die Cruise-Missel zu Orten und zu Zerstören.

Die ersten Marschflugkörper wurden im ersten Golfkrieg 1991 gegen den Irak mit grossen Erfolg eingesetzt. Bei allen nachfolgenden militärischen Aktionen der NATO die seit 1991 durchgeführt wurden, wurden Marschflugkörper eingesetzt.

Die häufigsten Varianten ist der BGM-109 Tomahawk ( USA - US-Navy ), AGM-86C/D CALCM ( USA / US-Air Force ), Taurus ( BRD - EDAS / SW - Bofors ) und die AS-4 Kitchen ( RU ).

Partnerseiten : Häuser Galerie auf Facebook | Hausgarten | haus-selbstgebaut | bauzentrum24 | auftrago | 1a-work | YouTube | Baurecht | Hausverwaltung| the-newstime.com | Immobilie