zur Homepage
Benutzerdefinierte Suche

 



Neue Regeln für Chinareisen.



09/08/2012 - China - Planen Sie eine Reise nach China? Dann sollten sie etwas mehr Zeit einplanen. Seit letztem Dezember sind die Anforderungen für ein Visum nämlich enorm gestiegen. Und das für fast alle Länder.

So wurde in diesem Sommer in 16 Ländern, unter anderem in Deutschland, Österreich und der Schweiz, das Expressverfahren für ein Visum aufgehoben.

Die Chinesische Botschaft in den USA empfiehlt den Visumsantrag einen Monat vor Beginn der Reise zu stellen.

Laut Botschafts-Website müssen nun auch weitere Belege bei der Antragsstellung eingereicht werden, wie Hotelreservierungen, Reiseplan und ein „Einladungsschreiben (einer) kompetenten Stelle". Was eine „kompetente Stelle" ist, das wurde nicht weiter benannt.

Von Studenten und wer in China arbeiten will, wird ein Gesundheitscheck verlangt.

Ähnliche Bestimmungen gab es während der Olympischen Spiele 2008, aber sie wurden anschließend wieder rückgängig gemacht.

Ein Kommentator der Lonely Planet Webseite schreibt: „Wenn eine ausländische Regierung etwas tat, was sie beleidigte, war die chinesische Regierung bekannt dafür, mit verschiedenen Maßnahmen zu reagieren. Bevorzugt wurden Antragssteller für Visa über weitere Hürden gejagt, wie zum Beispiel, das Vorweisen eines Rückflugtickets, Hotelbuchungen für die ganze Zeit, Versicherungsnachweis etc."

Da diese Regeln für fast alle Länder gelten werden, weist dies auf eine allgemeine Verschärfung von Sicherheitsvorkehrungen und verstärkter Kontrolle ausländischer Einflüsse auf China hin.

Tibet kann nur noch in autorisierten Gruppen besucht werden, da ausschließlich Gruppenvisa ausgestellt werden. Und auch dies nur mit einer „Genehmigung vom tibetischen Fremdenverkehrsamt". 
 

Partnerseiten : Häuser Galerie auf Facebook | Hausgarten | haus-selbstgebaut | bauzentrum24 | auftrago | 1a-work | YouTube | Baurecht | Hausverwaltung| the-newstime.com | Immobilie