zur Homepage
Benutzerdefinierte Suche

 



Verteidigunsminister de Maiziere (CDU) läst die KSK Soldaten im Stich.



Die Soldaten vom Kommando Spezialkräfte - kurz: KSK - aus Calw müssen für jede Art von Einsatz gerüstet sein

22/08/2012 - Berlin ( Deutschland ) - Im Aufgabenbereich der KSK (Kommando Spezialkräfte) der Bundeswehr die in Afghanistan ihre Dienst tun gehört die schnelle Einsatzfähigkeit und Beweglichkeit zum täglichen Geschäft. Was letztendlich bedeutet, das die Einheiten schnell und sicher an ihren Eisatzort gelangen müssen.

Derzeit soll diese Aufgabe von den ungepanzerten und völlig veralteten Hubschrauber BO 105 (Erstflug 1967) erledingt werden. Was dazu geführt hat das sich die Einheiten der KSK lieber in Fahrzeugen zum Einsatzort transportieren lässt, da wohl das Risiko in eine Sprengfalle zu fahren niedriger ist als mit der BO 105 von kleinkalibrigen Waffen abgeschossen zu werden.

Bereits im November 2011 beschloss der Verteidigungsausschuss eine schnelle Beschaffung sogenannten Light Utility Helicopter (LUH) für die Bundeswehr Soldaten der KSK. Nun soll laut den Informationen die dem Spiegel vorliegen eine Beschaffung der neuen gepanzerten Helicopter vor 2016 nicht erfolgen.

Die FDP-Verteidigungsexpertin Elke Hoff sieht bei einer Beschaffung erst in mehreren Jahren bereits jetzt "den Schutz der eigenen Soldaten in Afghanistan und die Bündnisfähigkeit der Bundeswehr in ernster Gefahr". 
&

Partnerseiten : Häuser Galerie auf Facebook | Hausgarten | haus-selbstgebaut | bauzentrum24 | auftrago | 1a-work | YouTube | Baurecht | Hausverwaltung| the-newstime.com | Immobilie